Sie sind am Zug!

Geben Sie Ihrer Zukunft eine neue Jobheimat - Keolis ist Ihre Chance für den Ein- und Umstieg: starke Tarifverträge, planbare Arbeitszeiten, attraktive Entwicklungsperspektiven. Der besondere Pluspunkt? Ihre Kollegen! Echte Typen, die zuhören und anpacken können. Geradeaus, respektvoll, hilfsbereit. Ob auf den Schienen oder beim Sommerfest: Wir haben Spaß, sind auf Augenhöhe und so vielfältig wie das Leben selbst. Klingt gut? Ist gut!

Besuche unsere Facebook-Seite


eurobahn als Marke

Seit 1999 ist Keolis in Deutschland aktiv und betreibt unter dem Markennamen „eurobahn“ modernen öffentlichen Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Deutschland. Heute ist Keolis Deutschland der größte private Anbieter im öffentlichen SPNV in Nordrhein-Westfalen mit drei Netzen in NRW und Nordhessen. Lernen Sie uns persönlich kennen!


Unsere Botschafter

Tolles Unternehmen? Vielseitige Aufgaben? Klasse Arbeitsklima? Was sollen wir lange reden. Wir haben einfach unsere Triebfahrzeugführer gefragt. Die können am besten beurteilen, wie die Arbeit in einem Zug der eurobahn ist.

Christian S., Teamleiter TF, Hamm und Soest:

Als Teamleiter freue ich mich immer besonders darauf, mit unterschiedlichen Charakteren und Persönlichkeiten zu arbeiten.

Frank B., Triebfahrzeugführer, Münster:

Nach meiner 26jährigen Zeit bei der Adam Opel AG bin ich glücklich, bei der eurobahn einen zukunfts­sicheren Arbeitsplatz gefunden zu haben.

Michael K., Leiter Borddienste:

Als Leiter Borddienste freue ich mich auf die Arbeit mit meinem Team und auf die Begleitfahrten mit den Kollegen/innen aus dem Betrieb.

Jürgen S., Triebfahrzeugführer, Hagen:

Ich bin dankbar, dass mir Keolis 2009 als 53jährigem die Ausbildung und Übernahme als TF ermöglichte.

Melanie H., Triebfahrzeugführerin, Paderborn:

Heute geht's mit dem Zug zum Dienst, entspannter geht's nicht. Der Beruf als Triebfahrzeugführerin hat echt was.

Hasan K., Triebfahrzeugführer, Hamm:

Ob mit oder ohne Migrations­hintergrund. Eurobahn ist bunt.

Michail K., Rangierer, Hamm:

Als Rangier-TF freue ich mich auf die Abwechslung zwischen Fahren und Technik.

Sabine M., Teamleiterin S-Bahn Rhein-Ruhr, Dortmund:

Auch als zukünftige Mama muss ich mir um die berufliche Zukunft keine Sorgen machen.

Konstantin H., Kundenbetreuer, Hamm:

Ich freue mich jeden Tag auf meine Fahrgäste. Ich bin erst zufrieden, wenn meine Fahrgäste zufrieden sind.